Schulprogramm Außerschulische Lernorte Schulprogramm Außerschulische Lernorte Schulprogramm Außerschulische Lernorte Schulprogramm

Außerschulische Lernorte

Haben Sie schon einmal bemerkt, wie interessiert Ihr Kind einem anderen Menschen, einem Experten, zuhört? Bestimmt!
Fahren Sie nicht auch gerne in den Urlaub, weil die Luftveränderung und die andere Umgebung einfach gut tun? Bestimmt!
Genauso geht es unseren Schulkindern!!!!
Deshalb nutzen wir so häufig wie möglich außerschulische Lernorte. (In den ersten Schulwochen gibt es bei uns genug zu entdecken, aber ab dem zweiten Halbjahr des ersten Schuljahres bieten sich außerschulische Lernorte an.)
Die Kinder sind in einer neuen und abwechslungsreichen Umgebung viel interessierter und aufnahmefähiger. Zudem können sie durch aktive Entdeckungen und selbsttätiges Handeln Erfahrungen sammeln und somit lernen.
Glauben Sie, dass es egal ist, ob man einen Film über Bienen sieht oder den Honig direkt aus der Wabe schlecken darf? Sicher nicht!
Wo lernen Sie mehr über Pflanzen und Heilkräuter, in einem Buch oder in einem Kräutergarten, in dem Sie Pflanzen mit vielen Sinnen (riechen, fühlen, sehen und schmecken) erleben?
Diese Denkanstöße ließen sich endlos fortsetzen, doch schon hier sollte deutlich geworden sein, dass außerschulische Lernorte den Unterricht lebendiger werden lassen und unglaublich bereichern können.
Vor diesem Hintergrund nutzen wir außerschulische Lernorte, wenn immer sie für den Lernerfolg von besonderem Nutzen sind und die zusätzlich entstehenden Kosten für Sie, als Eltern, nahezu gegen Null tendieren.
Insbesondere besuchen wir dabei: