Schulprogramm Unterricht Schulprogramm Unterricht Schulprogramm Unterricht Schulprogramm Unterricht Schulprogramm

Unterricht

Der Unterricht ist auch bei uns der Kern der schulischen Arbeit.
Er trägt zum Aufbau einer soliden Wissensbasis, zur Entwicklung grundlegender Kompetenzen und zur Anbahnung von Schlüsselqualifikationen bei. (vgl. Richtlinien)
Die Kinder werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Musik, Sport, Englisch, Kunst, evangelischer und katholischer Religionslehre sowie im Förderunterricht unterrichtet.
Unser Ziel ist dabei, die „natürliche Wissbegierde und Lernfreude“ der Kinder über die gesamte Grundschulzeit zu erhalten, ihre Leistungsbereitschaft zu wecken und die Grundlagen für das in der heutigen Gesellschaft erforderliche „lebenslange Lernen“ inhaltlich und methodisch zu vermitteln.
Die Kinder sollen sich als Persönlichkeiten entfalten, Empathievermögen entwickeln und zu Zuverlässigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Teamfähigkeit erzogen werden.
„Schulisches Lernen“ findet bei uns in konzentrierter und angenehmer Atmosphäre statt, so wie sie Sie, liebe Eltern, das hoffentlich auch in Ihrer Schulzeit haben erleben dürfen.
Die Anzahl der Unterrichtsstunden in den einzelnen Fächern entspricht den Vorgaben des Landes.
Die Dauer einer Unterrichtsstunde beträgt (wie früher) 45 Minuten, doch wir sind in vielen Bereichen flexibel in der konkreten Ausgestaltung des Schultages: Dadurch, dass der überwiegende Unterricht von den Klassenlehrerinnen erteilt wird, bleibt genügend Zeit um auch mal länger an einem interessanten Lerninhalt zu arbeiten.
Bei der Erarbeitung von Unterrichtsinhalten setzen wir einen besonderen Schwerpunkt auf selbsttätiges und individuelles Lernen, Lernen mit allen Sinnen und entdeckendes Lernen. Dabei versuchen wir fächerübergreifend zu arbeiten und ermöglichen so „vernetztes Denken“.
Um allen Schülern die Möglichkeit zu bieten, ihrem persönlichen Leistungs- und Entwicklungsstand entsprechend individuell und differenziert zu lernen, setzen wir auch offene Unterrichtsformen ein:

Voraussetzung für diese offenen Unterrichtsformen ist eine klare Strukturierung des Unterrichts.

Innerhalb des Unterrichts werden Bewegungspausen, Stilleübungen und Fantasiereisen eingesetzt, um dem Bedürfnis der Schüler nach Bewegung und Entspannung nachzukommen und somit eine Rhythmisierung des Schultages sicherzustellen.
Zusätzlich bieten wir unterschiedliche Angebote zur individuellen Förderung und zur Ausgestaltung von Interessen und Stärken an. (siehe Förderkonzept)